PRAXIS FÜR INTEGRATIVE LERNTHERAPIE
 


Alle Menschen entwickeln bereits frühzeitig im Mutterleib frühkindliche Reflexe. Diese benötigen wir, um zum Beispiel geboren zu werden, eine Muskelspannung aufzubauen oder um uns aufzurichten und den Kopf zu halten. Bereits im ersten Lebensjahr werden diese frühkindlichen Reflexe integriert und somit gehemmt, da sie für das Kind und den späteren Erwachsenen nicht mehr von Nöten sind. Jedoch führen bestimmte Ereignisse (z.B. Kaiserschnitt, Frühgeburt, Trauma, ein Sturz usw.) dazu, dass ein Teil dieser frühkindlichen Reflexe erhalten bleiben. Dadurch können Verhaltensauffälligkeiten, fehlende Impulskontrolle, Dyskalkulie, Legasthenie/LRS, Konzentrationsprobleme oder gesteigerte Unruhe entstehen.

Die Reflexintegration ist ein hocheffizientes Bewegungsprogramm und dient der nachträglichen Integration dieser persistierenden Reflexe. Durch ein gezieltes Training sowohl in der Praxis als auch Zuhause können wir Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, diese bestehenden Reflexe vollständig zu integrieren. Mit der Anwendung des Reflexintegrations-Bewegungstraining sorgen wir dafür, dass eine Nachreifung des zentralen Nervensystems stattfinden kann. Dabei wird das gezielte Training durch bilaterale Stimulationsmethoden unterstützt. Die Reflexintegration Techniken sind eine Kombination von erprobten Methoden.

Weiter Informationen finden Sie unter: rit-reflexintegration.de/moebius

 
 
 
 
E-Mail
Anruf